Über

Der Keller in Rüderswil

Seit Sommer 2016 wohnen wir nun in Rüderswil und in dem geräumigen Haus bot sich mir die Gelegenheit, meinen Spielladen einzurichten. Nach einigem hin und her überlegen,  kamen wir zum Schluss, dass es im Keller den idealen Raum dafür gab (passt ja auch vom Namen her). Jedenfalls folgte nach dem Umbau Schritt für Schritt das einrichten des Ladens, bis im Januar 2017 die Eröffnung erfolgte.

Wer meinen Spielekeller erkunden möchte, soll sich bitte per Mail oder SMS (siehe Kontakte) melden oder spontan vorbei kommen.

Ich freue mich!

 

 Der „Dachstockladen“ im Bauernhaus

Auf dem Biohof in Niederried habe ich vorübergehend von April 2015 bis Juli 2016, im Dachstock des Bauernhauses ein neues „Zuhause“ für meinen Laden gefunden. Diese Zwischenlösung war zwar praktisch, aber es war mehr ein Lagerraum als ein Spieleladen.

 

Bis April 2015 war es „Das Ladenlokal an der Bahnhofstrasse“

Der Grundstein für den kleinen, aber feinen, Spieleladen wurde im Jahr 2010 gelegt, als sich die Gelegenheit bot, zusammen mit einer Freundin, ein Ladenlokal in Langnau zu mieten. Das Projekt für den Laden nannten wir „Staila“ und neben dem Spieleladen, befindet sich ein etwa gleichgrosser Laden für Kleider und Geschenkartikel in dem Ladenlokal.

 

Die Spielewand

Der Laden wuchs..

Das Spielesortiment wurde seit der Eröffnung am 20.11.2010 stetig erweitert, so dass nun bereits über 600 Spiele in allen Varianten ihren Platz in den Regalen gefunden haben. Ich bin stehts bemüht, eine gute und vielfältige Auswahl an Spielen in meinem Laden zu haben: Neben vielen Familien- und Kinderspielen, habe ich einen besonderen Hang zu etwas komplexeren Strategiespielen. Deshalb finden auch viele Spieler, welche etwas anspruchsvolleres Suchen ihren Weg in meinen Laden. Abgerundet wird das Sortiment mit qualitativ hochwertigem Dart-Zubehör und extra starken Magneten.

 

Über mich…

Mike Keller

Ich habe Jahrgang 1978, Familienvater von 3 Kindern und bin leidenschaftlicher Spieler. Ich habe mich schon seit geraumer Zeit sehr intensiv mit Spielen aller Art auseinandergesetzt. Von einfachen Kinderspielen, über Computerspiele und Konsolenspielen. Durch Freunde und Bekannte wurde ich wieder zu den Gesellschaftsspielen zurückgeführt, wo meine Leidenschaft dafür erneut aufflammte. Irgendwann habe ich angefangen von Zuhause aus Spiele an Bekannte zu verkaufen, bis mir eines Tages die Idee kam, einen Laden zu eröffnen. Mein Laden „Mike’s Freakgeims“ ist aus meiner Leidenschaft und meiner Fasziantion für Spiele generell, aber besonders für komplexere Strategiespiele, entstanden. Die komplexeren Spiele haben in mir auch den Erfindergeist geweckt und so entwickle ich auch Spiele, von denen bereits einige bei Verlagen veröffentlicht wurden. Ich spiele auch Heute noch sehr gerne, auch wenn ich dafür leider die Zeit oder die Mitspieler nicht (mehr) immer finde.